Am 03./04. Mai 2013 fand die 5. bundesweite Jahrestagung „Kinderschutz in der Medizin (KiM)“ in Landshut statt.

Rund 150 zum Teil internationale Mediziner, Pädagogen und Mitarbeiter der Jugendämter haben sich zwei Tage über ein frühzeitiges Erkennen von Gewalt und Vernachlässigung an Kindern und Jugendlichen ausgetauscht.
Neben vielen wissenschaftlichen Vorträgen, Fallvorstellungen aus dem Praxisalltag und fachlichen Diskussionen haben die Koordinierenden Kinderschutzstellen ihre Arbeit in der Region Landshut vorgestellt.

DSCF0084v.l.: Stilla Waltl-Seidl (KoKi Stadt Landshut), Christian Bredl (Leiter TK Bayern), Dr. Bernd Herrmann (Vorsitzender der "AG Kinderschutz in der Medizin"), Pia Manjgo (Oberärztin Chirurgie Kinderkrankenhaus Landshut), Dr. Thomas Fels (Chefarzt der Chirurgie Kinderkrankenhaus Landshut)

 

DSCF0090v.l.: Dr. Christian Blank (Leiter SPZ Landshut), Stilla Waltl-Seidl (KoKi Stadt Landshut), Regina Rauscheder (Praktikantin bei der KoKi Stadt Landshut)

Neuer Standort Baby- und Kleinkindsprechstunde in der Stadt Landshut

Ab 19.9.18 können sich interessierte Eltern in einer weiteren Baby- und Kleinkindsprechstunde informieren und beraten lassen.

Weiterlesen ...

Regionaler "Runder Tisch Frühe Hilfen" in Vilsbiburg gestartet

Fachkräfte aus unterschiedlichen Professionen stecken im regionalen Netzwerk gemeinsam Inhalte und Ziele des neuen Gremiums mit Schwerpunkt "Frühe Kindheit" ab.

Weiterlesen ...

Internationaler Austausch zum präventiven Kinderschutz

Amerikanische Studentengruppe zu Gast bei KoKi

Weiterlesen ...

Familienfest 2018

Plakat Familienfest 2018

Samstag, den 16. Juni 2018 von 11.00 bis 17.30 Uhr ist es wieder soweit:

Alle Familien mit Kindern sind herzlich zum Familienfest eingeladen!

Weiterlesen ...

© Landkreis Landshut | www.landkreis-landshut.de

Besucher seit 1.6.11: 112513 (111)

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok